Welcher Beruf passt zu mir, wenn… ich gerne Computerspiele spiele?

Hello there, Suchender! Welcome to the world of…joah, also diesem Blog hier halt.

Zusätzlich zur Beitragsreihe „10 Berufe mit…“ starte ich jetzt die neue Reihe „Welcher Beruf passt zu mir, wenn…“. Der Unterschied: „10 Berufe mit“ ist für dich, wenn du schon eine klare Vorstellung hast, in welche Richtung du beruflich gehen willst. „Welcher Beruf passt zu mir, wenn“ ist für dich, wenn du keine Ahnung hast, was du beruflich machen willst, aber immerhin schon mal sagen kannst, was deine Interessen und Hobbys sind.

Heute also ein Beitrag für alle, die Computer- und Videospiele mögen und noch keinen Plan haben, was sie werden wollen:

Soll ich Game Designer*in werden?

Das ist für viele der nahe liegende Beruf, wenn man sagt, dass man Computerspiele mag. Für manche Menschen ist das auch ein echter Traumberuf. Für andere aber nicht. Denn nicht jeder, der gerne Computer spielt, hat auch Interesse an Kunst oder Programmieren oder kreativem Schreiben.

Deshalb darfst du dich erstmal meiner absoluten Lieblingsfrage stellen: „Warum?“ In diesem Fall: „Warum spiele ich eigentlich gerne Computer- und Videospiele? Was gefällt mir daran so gut?“ Wenn du das beantwortet hast, kannst du Berufe finden, die zu deinen Interessen und Vorlieben passen. Das ganze habe ich schon mal ausführlicher in „Ich habe keine Interessen“ beschrieben.

Heute geht es aber mal ausschließlich um ein Thema – Computerspiele eben. Also los mit 10 Beispielen für die Interessen hinter deinem Hobby und welche Berufe dazu passen. Von 1 bis 10 ist jeder Punkt eine mögliche Antwort auf die Frage „Warum magst du gerne Computerspiele?

x.gifxx

1. Du bist ein strategischer Denker*eine strategische Denkerin und magst intellektuelle Herausforderungen

Spiele mit Kriegen und Schlachten (Command&Conquer, Starcraft, Total Warhammer, Herr der Ringe, League of Legends etc.) Aufbau neuer Zivilisationen (Anno, Age of Empires, Siedler, Civilization etc.), Wirtschaftssimulatoren (Sim City, Theme Hospital, M.U.L.E., Roller Coaster Tycoon etc.), Spiele mit kniffligen Rätseln (Monkey Island, Maniac Mansion, Professor Layton, Sherlock Holmes)…

Vielleicht bist du dann der*die geborene Manager*in. Wenn du in Spielen strategisch durchdachte Entscheidungen triffst, um ganze Städte aufzubauen und zu führen oder riesige Truppen in Schlachten zu führen, dann bist du vielleicht auch in der Lage, das ins Reallife zu übertragen und Teams oder ganze Unternehmen zu leiten. In allen leitenden Positionen ist strategisches Denken gefragt, insbesondere in den Bereichen Analyse und Unternehmensstrategie. Und zwar in allen Branchen und Firmen.

Du kannst auch als unabhängige*r Unternehmensberater*in anderen Firmen Tipps und Unterstützung bei der Strategieplanung geben. Außerdem hast du vielleicht das Zeug, dein eigenes Business aufzumachen und dank strategischer Planung sehr erfolgreich zu werden.

Strategen*innen braucht es auch in der Politik, ob als Politiker*innen oder Politikberater*innen, denn man muss ja wichtige Entscheidungen für die Zukunft eines Landes, einer Region oder einer Stadt treffen.

Weitere Berufe für intellektuelle Denker gibt es hier.

Nachteil bei diesen Berufen: Abspeichern und im Zweifel Neustarten is nicht.

x.jpg

2. Du bist ehrgeizig und liebst den Wettbewerb

Spiele mit competitive Onlinekämpfen (World of Warcraft, League of Legends, Counter Strike, Schach, Pokemon etc.)

In vielen verschiedenen Branchen werden Ehrgeiz und Durchsetzungsvermögen geschätzt. Für Führungspositionen sind das sehr wichtige Eigenschaften. Besonders viel erreichen kannst du in Branchen und Unternehmen, die noch starke Hierarchien haben, wo es also auch hohe Posten gibt, die man anstreben kann.

Du kannst ganz klassisch in die Wirtschaft gehen und dort Führungspositionen anstreben. Zum Beispiel mit einem klassischen BWl-Abschluss. Natürlich auch hier wieder in den unterschiedlichsten Betrieben und Branchen.

Wenn du technisches Verständnis hast, kannst du auch als Ingenieur*in in leitende Positionen kommen. Zum einen kannst du fachlicher Leiter der Technik werden, zum anderen kannst du (mit MBA oben drauf) auch Geschäftsführer*in werden.

Ein weiteres Fach für Ehrgeizige ist Jura. Ob du Richter*in, Rechtsanwalt*anwältin oder Unternehmensjurist*in werden willst, alle diese Berufe erfordern harte Arbeit und das Bestehen gegen eine große Konkurrenz. Die Arbeit, die am Ende winkt, ist spannend und prestigeträchtig.

Und auch mit Ausbildung kannst du ehrgeizig sein. In der Industrie und im Handwerk gibt es Weiterbildungen, die dich in führende Positionen bringen, z. B. Techniker und Meister. Damit kannst du später einen Betrieb selber schmeißen. Auch da gibt es ganz unterschiedliche Geschäftszweige, in denen du arbeiten kannst.

Und schließlich kannst du dein eigenes Unternehmen gründen und dich damit auf dem Markt behaupten.

x.png

3. Du verbringst gerne Zeit mit Gleichgesinnten und arbeitest im Team

Multiplayer wie (WOW, LOL, Skyrim, FIFA, Marioparty/kart, Super Smashbrothers, WII Sports, etc.)

Also streich die Ich-AG und such nach Jobs, die auf Teamwork setzen. Davon gibt es jede Menge, fast überall hat man viel Kontakt zu den Kollegen. Such am besten nach Jobs, in denen dir auch die Arbeitsatmosphäre gefällt.

Magst du es im Spiel, wenn es Teamleiter gibt? Kannst du dich gut unterordnen und anpassen? Und kannst du bei Bedarf auch Teams anleiten? Dann fühlst du dich vielleicht in deutlich hierarchischen Betrieben wie klassischen Handwerks- und Industriebetrieben und Traditionsunternehmen in der Wirtschaft wohl.

Oder magst du lieber freie, gleichberechtigte Teams, wo niemand dir was vorschreibt und alle mitbestimmen dürfen? Dann bist du eher in jungen Startups oder im sozialen Bereich aufgehoben.

Schau auch, was du als Gleichgesinnte ansiehst:

Sollten Sie intelligent genug sein? Dann wähle eher Bereiche, in denen viele studiert haben, eventuell auch mit anspruchsvollen Fächern wie Ingenieurwesen, Informatik oder Jura.

Sollten Sie ruhig Spasten sein, mit denen man derbe Scherze machen und nach Feierabend saufen kann? Dann passt das Handwerk oder die Industrie vielleicht gut zu dir.

Sollten Sie dein Interesse für z. B. Technik teilen? Dann ab in eine technische Ausbildung oder ein Ingenieursstudium.

Sollten sie deine Werte teilen und vllt auch politisch auf einer Wellenlänge mit dir sein? Wenn du eher konservativ ist, kannst du solche Menschen in einem traditionellen Familieunternehmen finden. Bist du eher links orientiert, hast du im sozialen Bereich und in jungen modernen Unternehmen oft mehr Glück.

Überlege dir also, was du an Menschen magst. Dann kannst du durch Internetrecherche, Gespräche mit anderen und Praktika rausfinden, wo du solche Menschen findest.

x.png

4. Du liebst Abenteuer und erkundest gerne neue Welten

Spiele wie (Zelda Breath of the Wild, Pokemon, World of Warcraft, Herr der Ringe, Diablo 1-3, Tomb Raider, Minecraft etc.)

Spannende Reisen durch die Welt kann man mit vielen internationalen Berufen erleben. Zum Beispiel im Sales Management, im Personalwesen, als Ingenieur*in oder im Handwerk und natürlich auch im Tourismus. In dieser Liste findest du mehr.

Wenn du gerne ein*e Pionier*in sein und Neues entdecken möchtest, findest du deine Passion vielleicht in der Wissenschaft. Auf den Gebieten Medizin/Mikrobiologie, Astrophysik, Geologie, Meeresbiologie und vielen weiteren gibt es noch jede Menge Spannendes herauszufinden. Du kannst dich also auf völlig neues Terrain begeben. Dafür einfach ein Studium deiner Wahl an der Universität beginnen und frühzeitig nach Jobs als studentische Hilfskraft suchen.

x.png

5. Du liebst spannende Geschichten

Spiele mit toller Story (Life is Strange, The Last of Us, Silent Hill, Final Fantasy, Beyond Two Souls, Heavy Rain etc.)

Dann erzähl doch einfach selbst welche! Storytelling ist gerade ein großes Trendthema und wird neben der Games Branche, wo du es als Content Manager ausleben kannst, noch in vielen anderen Bereichen gesucht, z. B. in der Unternehmenskommunikation, in der Öffentlichkeitsarbeit, im Journalismus, in Bewerbungstraining oder in der Psychotherapie. Oder du schreibst gleich dein eigenes Buch.

Willst du lieber die Geschichten anderer genießen, kannst du als Lektor*in in Verlagen arbeiten und eingesendete Manuskripte lesen und entscheiden, ob sie veröffentlicht werden sollen. Außerdem kannst du auch als Korrekturleser*in für Manuskripte und (wissenschaftliche) Texte arbeiten. Oder als Übersetzer*in spannende Geschichten in andere Sprachen übertragen. Oder als Drehbuchautor*in vorhandene Geschichten in eine filmreife Version übertragen.

x.png

6. Du stehst auf Belohnungen. Die regelmäßigen Erfolge in Spielen tun dir gut.

Eigentlich alle Spiele bieten immer wieder Erfolgserlebnisse, z. B. gewonnene Kämpfe, gefundene Schätze, gelöste Rätsel etc., besonders auf kurze Runden ausgelegte Spiele (Street Fighter, Soul Calibur, Counter Strike etc.)

Dann brauchst du einen Beruf mit schnellen und deutlich sichtbaren Erfolgen. Alle handwerklichen und grünen Berufe eignen sich hier gut. Du siehst und schmeckst den Kuchen, den du gebacken hast, kannst stolz das von dir gemauerte Haus begutachten oder deine Feldfrüchte abernten und weiterverarbeiten. Das ist sinnliches Erleben der Erfolge deiner Arbeit und viel befriedigender als ein abstraktes Ergebnis in Zahlen im Büro. Und in einem kleinen Betrieb kriegst du das Ergebnis auch mit, während du in einem Riesenkonzern ein kleines Rädchen bist und vom Endergebnis oft gar nix mitbekommst.

Außerdem sind für dich eher Berufe geeignet, in denen du viele kleinere Aufgaben hast als monatelanges Arbeiten an länger Währendem. Neben dem Handwerk bist du also vielleicht auch gut geeignet als Projektmanager*in für Projekte mit kurzer Laufzeit. Die gibt es in der Wirtschaft, im Sozialbereich oder in der Kultur. Nachteil ist, dass dadurch die Arbeitsplatzsicherheit oft niedrig ist.

x.png

7. Du hast Spaß an Rollenspielen und schlüpfst gerne in fremde Rollen

Simulationsspiele (Sims, Second Life, Animal Crossing, Harvest Moon) oder auch Spiele, in denen du mal ganz anders bist als sonst (wer lieb ist, z. B. Hitman, GTA etc.)

Wenn du gerne andere Rollen ausprobierst, gehörst du vielleicht ins Schauspiel. Ob im Film oder im Theater, du kannst dort die verschiedensten Figuren verkörpern. Ist dir die Schauspielerei selbst zu riskant oder magst du das Rampenlicht nicht, kannst du auch Theaterpädagoge*in werden oder hinterm Set in einer handwerklichen Aufgabe, mit der Technik oder als Kosmetiker*in o.ä. zum Endergebnis beitragen.

Eine andere Möglichkeit ist es, einen Beruf auszuüben, der sehr abwechslungsreich ist und dir viele Aufgaben gibt, sodass du innerhalb deines Jobs ganz viele Rollen erfüllst. Oder dass du durch verschiedene Jobs deinen Spaß an verschiedenen Aufgaben ausleben kannst. Hier erfährst du mehr darüber, wie du ein so abwechslungsreiches Leben gestalten kannst.

Wenn dich die Leben anderer Menschen interessieren, kannst du auch als Journalist*in darüber berichten, z. B. in Büchern, Kolumnen oder Reality Shows. Oder du arbeitest in einer Beratungsstelle für Lebensberatung/Familienberatung/Paarberatung bzw. als Psychotherapeut*in und hilfst anderen, ihr Leben auf die Reihe zu kriegen (und erfährst dabei natürlich auch jede Menge von ihrem Leben).

x.png

8. Du willst etwas Bedeutsames tun und Held*Heldin sein

Heldenspiele (z. B. Alle Superhelden-Spiele,  Zelda, Herr der Ringe, Halo, Star Wars etc.)

Das heißt, du suchst einen sinnvollen Beruf, mit dem du einen wertvollen Beitrag für die Welt leisten kannst. Das sind Berufe in der Sozialen Arbeit und im Gesundheitsbereich, im Tier- und Umweltschutz, in der Politik, im Rechtsbereich (z. B. Menschenrechte), im investigativen Journalismus und im Bereich Nachhaltigkeit. Eine Liste zu Berufen, mit denen du Menschen helfen kannst, gibt es hier.

Du kannst auch ein eigenes Unternehmen gründen, z. B. für vegane, fair gehandelte, co2-neutrale, regionale Produkte o.ä.

x.png

9. Du willst Spaß und Action. Alles außer Langeweile.

Alle Spiele

Berufe mit Action, wie etwa in Feuerwehr und Rettungsdienst, mit Sprengstoff oder einfach in aufregender Freizeitgestaltung, gibt es in dieser Liste.

Zusätzlich kannst du auch nach Berufen suchen, die viele Aufgaben enthalten und in denen so viel zu tun ist, dass kaum Langeweile aufkommen kann. Beispiele sind der Gesundheitsbereich, Unternehmensberatungen und Spezialistenjobs, die nur du erfüllen kannst, z. B. wenn du die einzige ITlerin in einem großen Unternehmen bist.

Oder du analysierst genauer „Was macht mir eigentlich Spaß an diesen Spielen?“ und kommst so weiter in Richtung Traumberuf.

x.png

10. Du schwelgst gerne in der Nostalgie deiner Kindertage

Die Spiele, die du als Kind gern gespielt hast (z. B. Mario und co, Banjo Kazooie, Pokemon, Sims, Little Big Planet, Zelda, Lego, Harry Potter etc.)

Analysiere, was genau dich nostalgisch macht. Wenn du Harvest Moon spielst, sehnst du dich dann nach dem Landleben? Dann kann ein Umzug raus aus der Stadt eine Lösung für dich sein- bedeutet für deine Berufssuche: Wähle einen Beruf, den du auch auf dem Land ausüben kannst. Oder sehnst du dich gar nicht nach echtem Landleben, sondern nur nach dem Leben in diesem Spiel? Dann sehnst du dich vielleicht eher nach einem Lebensgefühl, das du mit dem Spiel verbindest. Zum Beispiel nach den Freundschaften mit den Dorfbewohnern oder nach einem klaren Plan im Leben, nach Zielen und täglichen Routinen oder nach dem Gefühl, mit der Arbeit konkret etwas zu erreichen. Etc.

Wenn es um Freundschaften geht, ist vielleicht ein Beruf aus Punkt 3 passend. Sehnst du dich nach klaren Plänen und Zielen, dann passt eine Ausbildung oder ein Studium mit konkretem Berufsbild wie Lehrer oder Ärztin zu dir. Willst du mit der Arbeit etwas erreichen, dann sind Punkt 6 oder Punkt 8 vielleicht richtig für dich.

Du siehst also, du musst deine Nostalgie erstmal begreifen, damit du einen passenden Beruf finden kannst.

Achtung: Nostalgie ist nicht immer der beste Ratgeber für die Berufswahl. Warum liest du hier.

x

Extrapunkt: Du spielst eigentlich nur deswegen gerne Spiele, weil du dem stressigen Alltag entfliehen und entspannen willst?

Dann lass deine Spiele vielleicht einfach Hobbys sein und weiterhin diesen Zweck erfüllen: Dass du nach Feierabend abschalten kannst.

Wenn du generell Stress vermeiden möchtest, passt vielleicht auch einer dieser Berufe zu dir.

x.jpg

Achtung: Ein kleiner Rat noch am Ende

Computerspiele haben einen Haken. Du kannst sehr viel erreichen, ohne dafür vom gemütlichen Schreibtischstuhl aufstehen zu müssen. Deshalb ist das Real Life draußen oft erstmal schrecklich unbequem und doof. Harvest Moon mäßige Feldarbeit ist im echten Leben sauanstrengend. In League of Legends Diamantstatus zu erreichen, geht viel smoother als sich durch ein Jurastudium samt Praktika durchzukämpfen. Und etwas Bedeutendes für die Welt zu tun ist gar nicht mal so schwer, wenn einem die Verbrecherbande Team Rocket vor die Nase läuft und dann auch noch mit ihren untertrainierten Rattfratz gegen dich abloset. Wenn du im echten Leben aber gegen Menschenhandel, Umweltverschmutzung oder irgendwas, was du dir noch überlegen musst, kämpfen willst, dann ist das viel mühseliger- deine Gegner sind viel stärker und die Aufgaben viel größer. Und du hast vielleicht gar keinen Plan, was du tun sollst- wo es im Spiel reicht, den A-Knopf zu drücken.

Deshalb kann es verlockend sein, dem Scheiß-Reallife in den Arsch zu treten und sich doch vor den Rechner zu hocken, in der Hoffnung, eines Tages Pro-Gamer zu werden oder zumindest als chinesischer Game-Sklave 18 Stunden am Tag zu zocken und dafür einen Schlafplatz und Instantnudeln zu bekommen. Aber diese Hoffnungen sind natürlich naiv und irgendwie willst du am Ende vielleicht ja doch was Schönes erreichen in deinem Leben.

Deshalb: Arbeite gegen die Antriebslosigkeit, die man vom Computerspielen leider oft bekommt. Setz dich schon jetzt zur Wehr, damit es später im Studium/Ausbildung und im Berufsleben leichter klappt. Wie du gegen die Anziehungskraft deines Gaming-Sessels ankämpfen kannst, dazu gibt’s hier mehr.

(Das erste und das letzte Bild: http://www.pixabay.de, alle anderen Bilder: http://www.flickr.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s