Warum „Was soll ich studieren?“ die falsche Frage ist

Hallo Suchender,

wie ist es bei Dir und Deinen Bekannten? Die meisten Leute, die ich kenne und ich gehör dazu, haben genau das getan: Sich gefragt, welches Studium wohl am besten zu ihnen passt. Eine ziemlich blöde Herangehensweise. Warum?

Die Zeit seines Lebens- das Studium. Danach gings für den Anglisten Peter leider bergab.

Die Zeit seines Lebens- das Studium. Danach gings für den Anglisten Peter leider bergab.

Mal ein Beispiel, spontan ausgedacht:

Peters Lieblingsfach ist Englisch.
Er hat eine Eins, guckt Filme und Serien nur im Original und ist übers Internet mit Menschen auf der ganzen Welt in Kontakt.
Jetzt will er „was mit Englisch“ machen. Er guckt sich
Studiengänge an und entscheidet sich für Anglistik.
Das Studium macht ihm Spaß, aber am Ende ist es mit
Jobs nicht ganz einfach- wie meistens bei
Geisteswissenschaften.
Er findet trotzdem ein paar Stellen– ein Volontariat bei einer Zeitung, in einem Verlag und in einem Theater. Er hat Glück gehabt, er findet einen Job- bloß mit Englisch hat er jetzt jar nüschte mehr zu tun.
Ob er nun deutsche Artikel schreibt, deutsche Manuskripte liest oder in einem Theater mit deutschsprachigem Personal und Kunden arbeitet, alles irgendwie nicht Englisch.
Mit Geisteswissenschaften einen Job zu finden, ist schwierig.
Mit Geisteswissenschaften einen Job zu finden, der super
aufs eigene Profil und auf die eigenen Wünsche zutrifft, ist
noch viel schwieriger.
Es gibt Anglistik-Absolvent*innen, die was mit Englisch zu tun
haben, z. B. als Übersetzer*innen oder in mehrsprachigen
Kulturprojekten, aber so viele sind das nicht.

Vielleicht war unser Peter aber auch schlauer. Er hat nicht gefragt „Welches Studium hat was mit Englisch zu tun?“, sondern „Welcher Beruf hat was mit Englisch zu tun?“
Und ne Liste gemacht:

1. Mitarbeiter in einem internationalen Wirtschaftskonzern
(Fächer: Wirtschaftswissenschaft/BWL/International Business,
Marketing, Wirtschaftspsychologie, Informatik,
Ingenieurswissenschaft, kaufmännische Ausbildung oder speziell
passende Ausbildung z.B. Mechatroniker für Audi…)
businessman
2. Trainer für internationale Teams im In- und Ausland
(Fächer: Psychologie, Wirtschaftspsychologie, Erziehungs-
wissenschaft, Personalmanagement, BWL mit Schwerpunkt
Personal…)
team
3. Diplomat (Fächer: Jura, Internationale Beziehungen,
Politik…)
botschaft
4. Auslandskorrespondent (Fächer: Politik, Journalismus,
Diverses mit journalistischen Erfahrungen…)
korrespondent
5. Hotelbesitzer/ Guest House Besitzer im Ausland
(Fächer: Tourismusmanagement, BWL, Ausbildung Hotel-
fachmann oder Hotelkaufmann…)
peters
6. Handwerker auf Montage in allen Ländern
der Welt
(Fächer: Irgendwas Handwerkliches…)
handwerk
7. Entwicklungshelfer (Fächer: Medizin, Agrar-
ingenieurswesen, Soziale Arbeit, Entwicklungszusammenarbeit…)
aid
8. Vielleicht das Reisen im Ausland ein Hobby sein
lassen und einen Beruf ergreifen, der genug Geld
und Urlaub abwirft.
miami

Peter studiert also vielleicht Erziehungswissenschaften,
geht für VW in die USA und betreut dort Mitarbeiter aus Deutschland
und anderen Ländern, wenn sie sich in das Leben im neuen Land
und in ihre neuen Teams einarbeiten.
Oder er macht eine Ausbildung zum Elektroniker Geräte und Systeme
und baut auf der ganzen Welt LED-Bildschirme für Sportevents auf.

Oder er studiert Agrarwissenschaft und arbeitet für die Welthungerhilfe
in Afrika.

Hätte er sich gefragt „Was soll ich studieren, was mit Englisch zu tun hat?“
wäre er wohl kaum auf Erziehungswissenschaft oder Agrarwissenschaft
gekommen. Und erst recht nicht auf eine Ausbildung zum Elektroniker.

Da man wahrscheinlich höchstens 6 Jahre studiert,
aber über 40 Jahre lang arbeitet,
ist das Fazit des Tages also:

Frag dich nicht „Was soll ich studieren?“. Frag dich lieber „Welcher Beruf passt zu mir?„.

(Fotos: http://www.pixabay.de)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s